Navigation und Service

Logo Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Logo Jugendschutz aktiv
Kontakt|Impressum|Datenschutz|Übersicht|Gebärdensprache|Leichte Sprache|En|Fr

Suche

Inhalt

KommalKlar- Jugendschutz läuft!

Zusammenfassung

Die KommalKlar-Initiative des Jugendamtes der Kreisstadt Unna versucht mit ihren verschiedenen Projekten und Angeboten, den Aufgabenstellungen des Jugendschutzes gerecht zu werden. Aktiv eingebunden werden nun auch die Vereine der Stadt.

Kontaktdaten

Träger:
Stadt Unna, Jugendamt
Straße, PLZ Ort, Bundesland:
Bahnhofstraße 45 h, 59423 Unna, Nordrhein-Westfalen
Telefon:
02303/ 103-344
Webadresse:

Projektbeschreibung

Es bestehen bereits Kooperationen mit Schulen, der aufsuchenden Jugendarbeit, dem Ordnungsamt, dem City-Werbering und dem Wirteverein.

Ein neuer Baustein der KommalKlar Initiative ist die Selbstverpflichtungserklärung von Unnaer Vereinen unter dem Motto „Jugendschutz läuft“.

Grundlegende Ziele im Rahmen des Jugendschutzes sind bei dieser Selbstverpflichtung:

  • Aufklärung über die Gefahren des Alkoholmissbrauchs
  • Heraufsetzung des Einstiegsalters für den Alkoholkonsum
  • Zugang zum Erhalt von Alkohol erschweren
  • positive Vorbilder erleben

Das Angebot

Das Angebot der Selbstverpflichtungserklärung richtet sich an alle Vereine in Unna, die die Bedingungen der Verpflichtung erfüllen können und wollen und auch in der Lage sind, diese mit Leben zu füllen. Dies wird mit einer unterschriebenen Urkunde, die im Vereinsheim aushängen sollte, kenntlich gemacht.

Die Aufgabe

Es gilt, das Jugendschutzgesetz einzuhalten, indem im Kontakt mit Kindern und Jugendlichen auf Alkohol (und Nikotin) verzichtet wird. Wichtig ist nicht das Lippenbekenntnis, sondern die täglich gelebte Umsetzung beim Training, auf dem Sportplatz oder bei Wettkämpfen und Turnieren. Damit nehmen die erwachsenen Vereinsmitglieder eine positive Vorbildfunktion ein. Bei der Umsetzung steht das Kinder- und Jugendbüro beratend zur Seite.

Der teilnehmende Verein signalisiert mit seinem Engagement im Bereich Jugendschutz, dass Kinder und Jugendliche bei ihm besonders gut aufgehoben sind und die Jugendarbeit einen hohen Stellenwert hat.

Sichtbar machen

Zur weiteren Unterstützung wird dem Verein ein Banner mit dem Aufdruck der Initiative (Größe 4x1/2m) übergeben, das im Stadion/ in der Sporthalle aufgehängt werden soll. Kleinere Ausdrucke des Banners dienen als Aushang für die Verkaufsstände.

Trikots für die Mannschaft

Für die Teilnahme an der KommalKlar-Initiative erhält eine Jugendmannschaft einen Satz Trikots. Diese Trikots sollen mindestens zwei Saisons von dem Verein bei Meisterschafts- und Freundschaftsspielen getragen werden. Sie sind keine Belohnung, sondern dienen mit ihrem KommalKlar-Vorderprint als Werbeträger der gemeinsamen Initiative.

Bisher haben sich 4 Fußballvereine und ein Eishockeyverein an der Initiative beteiligt. Mit 2 weiteren Fußballvereinen laufen zurzeit Teilnahmegespräche.

Auszug eines Interviews mit einem Vereinsvorsitzenden

Ein Gespräch mit Jörg Schmidt, 1. Vorsitzender SV 07/08 „Rot-Weiß“ Unna e.V.

Jugendamt : „Warum hat sich der Verein bereit erklärt, die Aktion KommalKlar zu unterstützen?“

J. Schmidt: „Als Sportverein sind wir uns unserer Verantwortung gegenüber Kindern und Jugendlichen bewusst. Da der Alkoholkonsum gerade bei Jugendlichen stark zugenommen hat, wollen wir hier gezielt gegensteuern. Ergänzend zum Jugendschutzgesetz ist daher bei uns der Ausschank von alkoholischen Getränken während aller Veranstaltungen der Jugend untersagt.“

Jugendamt: „Viele Vereine befürchten Umsatzeinbußen beim Getränkeverkauf.“

J. Schmidt: „Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass diese Sorge unbegründet ist. Durch die Anpassung unseres Sortiments konnten wir den ohnehin geringen Umsatzanteil komplett kompensieren. Wir können also jedem Verein empfehlen, sich dieser Aktion anzuschließen und damit klare Zeichen gegen den Missbrauch von Alkohol und Drogen zu setzen.“

Schlagwörter:

Sucht, Alkohol, Rauchen, Tabak, Verein, Verkauf

Zurück zur Projektsuche