Navigation und Service

Logo Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Logo Jugendschutz aktiv
Kontakt|Impressum|Datenschutz|Übersicht|Gebärdensprache|Leichte Sprache|En|Fr

Suche

Inhalt

Berlin qualmfrei

Zusammenfassung

Das Projekt dient der Förderung des Nichtrauchens und klärt über die Folgen auf. Ein Schwerpunkt sind u.a. Veranstaltungen für MigrantInnen und Schwangere. Es wurde auch die Selbstverpflichtung der Tabakindustrie zur "Tabak-Bannmeile" um Schulen und Jugendzentren kontrolliert.

Kontaktdaten

Träger:
Fachstelle für Suchtprävention im Land Berlin
Straße, PLZ Ort, Bundesland:
Chausseestraße 128/129, 10115 Berlin, Berlin
Telefon:
030 29352615

Projektbeschreibung

„Berlin qualmfrei“ ist ein Berliner Landesprogramm zur Förderung des Nichtrauchens unter Schirmherrschaft des Senators für Gesundheit und Soziales, Mario Czaja. Es wurde von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz 2004 gegründet, bis 2007 aufgebaut und seit Oktober 2007 von der Fachstelle für Suchtprävention im Land Berlin weitergeführt.

Getragen wird das Landesprogramm von einem weitgefächerten Netzwerk mit den Bezirken und Partnern aus allen gesellschaftlichen Bereichen. Dazu gehören unter anderem Senatsverwaltungen, Bezirke, Schulen, Präventionseinrichtungen, Behörden, Kliniken, Krankenkassen, Vereine, Beratungseinrichtungen, Initiativen und viele andere dazu.

Es wurden Veranstaltungen zum Weltnichtrauchertag organisiert, die „Tabak-Bannmeile“ um Schulen und Jugendzentren kontrolliert, Präventions-Karten (Tabak-Cards) veröffentlicht, Veranstaltungen zum Thema Rauchen und Schwangerschaft durchgeführt, Tagungen organisiert, Fachveröffentlichungen herausgegeben, Infopakete mit über 10.000 Materialen erstellt, Pressemitteilungen erstellt und vieles mehr.

Schlagwörter:

Rauchen, Tabak, Zigaretten

Zurück zur Projektsuche