Navigation und Service

Logo Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Logo Jugendschutz aktiv
Kontakt|Impressum|Datenschutz|Übersicht|Gebärdensprache|Leichte Sprache|Ar|En|Fr|Ru|Tr

Suche

Inhalt

AG Eisbrecher

Zusammenfassung

Gewaltpräventive Projekttage und Beratung für Grundschulen

Kontaktdaten

Träger:
Kreisstadt Bergheim - Jugendförderung
Straße, PLZ Ort, Bundesland:
Bethlehemer Str. 9-11, 50126 Bergheim, Nordrhein-Westfalen
Telefon:
02271 89 524

Projektbeschreibung

 

Die „AG Eisbrecher“ ist ein Zusammenschluss des CJG Haus St. Gereon (freier Träger der Kinder -und Jugendhilfe), dem Kriminalkommissariat Kriminalprävention/ Opferschutz Hürth und der Kreisstadt Bergheim (Mobile Jugendarbeit, Schulsozialarbeit und Jugendförderung).

Die AG Eisbrecher existiert bereits seit 1999 und war bis 2010 in den weiterführenden Schulen tätig

Den Grundschulen im Stadtgebiet Bergheim werden durch die beteiligten Institutionen Beratung sowie Projekttage zum Thema Gewaltprävention angeboten. Adressaten sind Schulkinder des 3. und 4. Jahrgangs.

Die „AG Eisbrecher“ möchte sich für die gewaltpräventive Arbeit an Grundschulen nachhaltig ein-setzen und durch folgendes kostenloses Angebot unterstützen:

Durchführung von Projekttagen mit den Unterrichtseinheiten:

 

  • Ängste, Grenzen und Selbstvertrauen (Kletterwand/ Kistenklettern – CJG Haus St. Gereon)
  • Gefahren im Internet (Kommissariat Kriminalprävention/ Opferschutz)
  • Gefühle und Selbstbehauptung (Mobile Jugendarbeit der Kreisstadt Bergheim)
  • Vertrauen (Jugendförderung der Kreisstadt Bergheim)
  • Ein bedarfsorientiertes Modul der zuständigen Schulsozialarbeit (oder einer Lehrkraft)

Angebot:

  • Informations- und Einführungsveranstaltung für Lehrerinnen und Lehrer
  • Elternabend zur Information der Eltern über das Projekt
  • Schulungen für Lehrerinnen und Lehrer in den o.g. Unterrichtseinheiten, wenn Schule die
    Einheiten in eigener Regie durchführen möchte.
  • Zwischenreflexion während der Projekttage und Evaluation im Anschluss an die Maßnahme
  • Beratung zum Thema Gewaltprävention an Schule über die Projekttage hinaus

Die Projekttage können mit den vorhandenen personellen Ressourcen an einer Grundschule pro Schulhalbjahr angeboten werden.

Schlagwörter:

Gewalt

Zurück zur Projektsuche