Navigation und Service

Logo Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Logo Jugendschutz aktiv
Kontakt|Impressum|Datenschutz|Übersicht|Gebärdensprache|Leichte Sprache

Suche

Inhalt

Informationen für Gewerbetreibende und Veranstalter

fünf Jugendliche sitzen in einem Café und trinken aus Tassen

Ob in der Kneipe, Bar oder Bistro, in der Disko oder an anderen öffentlichen Orten: Kinder und Jugendliche sind vielfach nicht in der Lage, Gefährdungssituationen selbst zu erkennen und entsprechend zu handeln. Deshalb sind sie besonders darauf angewiesen, dass Erwachsene in ihrem Verantwortungsbereich die an sie adressierten Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes entsprechend anwenden.

Hier werden Ihnen alle Regelungen erläutert, die im Einzelhandel, in Gaststätten, Diskotheken, Tankstellen und anderen Einrichtungen relevant sind. Ein Schulungsfilm zeigt Gewerbetreibenden und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an konkreten Beispielen, wie sie sich im Fall der Fälle richtig verhalten. Weitere Informationsmöglichkeiten, Publikationen und Links zu staatlichen Behörden und Kampagnen des Jugendschutzes finden sie in Weitere Angebote.

Allgemeines

Diese Seite beantwortet Gewerbetreibenden und Veranstaltern sowie ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Fragen zum Jugendschutzgesetz, z.B. was Prüfungspflicht im Zweifelsfall konkret bedeutet oder was jugendgefährdende Betriebe sind. Was sind "erziehungsbeauftragte Personen" oder wann können Behörden Ausnahmen von den Vorgaben des Jugendschutzgesetzes genehmigen? mehr

Die Vorschriften im Einzelnen / konkret

Hier finden Sie konkrete Informationen zum Jugendschutz zu bestimmten Waren, Orten und Medien. Wie ist der Verkauf von z.B. Alkohol und Tabak an Jugendliche geregelt, wie die Altersbeschränkung bei Filmen und Videospielen ? Weitere Begriffe sind: Einzelhandel/Tankstellenshops, Gaststätten, Diskotheken und Konzerte, Videotheken, Kinos, Spielhallen und Versandhandel. mehr

Film "Die Wette"

Die Regelungen des Jugendschutzgesetzes konsequent anzuwenden heißt, minderjährige Kundinnen und Kunden sowie Besucherinnen und Besucher wahrzunehmen und sich entsprechend zu verhalten. Dies kann zum Beispiel die Frage nach dem Alter sein und im Zweifel die Bitte um einen Altersnachweis. Der Film zeigt Ihnen an praxisnahen Beispielen, wie Sie sich auch in schwierigen Situationen richtig verhalten. "Die Wette" richtet sich gezielt an Gewerbetreibende, Veranstalter und ihre Beschäftigten. mehr

Jugendschutz konsequent umsetzen

Praxisleitfaden mit Handlungsempfehlungen und Anregungen insbesondere für Beschäftigte in Einzelhandel, Gastronomie und Tankstellengewerbe. mehr